Aktuelles Wohnen

//Aktuelles Wohnen
Aktuelles Wohnen2017-10-19T09:19:16+00:00

+100%-

Maus-Türöffner-Tag

Im Wohnheim der Lebenshilfe Main-Spessart in Marktheidenfeld

 Am 03. Oktober öffnete das Wohnheim für behinderte Menschen in Marktheidenfeld ab 14 Uhr seine Türen, um interessierte Besucher willkommen zu heißen.

Zahlreiche Kinder mit ihren Eltern bzw. Großeltern fanden den Weg  dahin. Die Kinder konnten zusammen mit den Bewohnern und Betreuerinnen aus Tontöpfen einfache Trommeln basteln, die sie anschließend mit nach Hause nehmen durften.

Als Maus, Ente und Elefant verkleidete Bewohner führten mit Freude die Besucher durch die Räume ihrer Einrichtung. Kaffee und  selbst gebackene Kuchen wurden angeboten. Der Höhepunkt war die Schatzsuche in Form einer Schnitzeljagd. Alle anwesenden Kinder waren mit Feuereifer dabei, verschiedene Aufgaben zu lösen, wie  Eierlauf, eine Rollstuhlrallye, die Fenster des ganzen Gebäudes zählen usw.,  um am Ende den vom Spessarträuber in seiner Höhle bewachten Schatz zu finden.

Viel zu schnell vergingen die Stunden an diesem abwechslungsreichen Nachmittag, der den Gästen und Bewohnern sicher noch lange in Erinnerung bleiben wird.

+100%-

Türen auf

„Türen auf“, hieß es am Türöffner Tag am 3. Oktober 2017 des WDR von 14.00 – 17.00 Uhr im Wohnheim Grautal. Den Besuchern wurde gezeigt wie Menschen mit einer geistigen Behinderung in unserem Wohnheim wohnen und leben. Unsere Bewohner hatten Freude daran, ihre Zimmer zu zeigen und mit den Gästen zu malen, basteln, spielen und sich zu unterhalten. Bei selbstgemachten Leckereien, wie Muffins und Salzgebäck konnte man sich stärken. Zwar kamen wenige Kinder, doch dafür einige sehr interessierte Erwachsene. Für Bewohner und Mitarbeiter war es ein sehr schönes Erlebnis.

+100%-

Freie Plätze in unseren Wohnheimen

Im Wohnheim Marktheidenfeld ist aktuell ein Platz in einem Doppelzimmer frei.
Der Platz ist geeignet für eine Frau im Alter zwischen 18 und 35 Jahren.

Im Wohnheim Lohr-Steinbach steht ein Platz für einen älteren Mann (50+) in einem Doppelzimmer zur Verfügung.

Beide Einrichtungen können jederzeit nach Absprache besichtigt werden; nähere Informationen erhalten Sie bei

  • Herrn Singer-Lutz, Bereichsleitung Wohnen, 09351-6039 416
  • Herrn Frank Ponticelli; Hausleitung Lohr-Steinbach, 09352-2904
  • Stefanie Heim, Leitung Wohngruppe 2 im Wohnheim Marktheidenfeld, 09391-912974

Stand: 08.09.2017

+100%-

Besuch von Bürgermeister Lippert im  Wohnheim Grautal

Im Rahmen der „Aktion Rollentausch“ folgte Bürgermeister Jürgen Lippert einer Einladung des Wohnheimes Grautal in Gemünden der Lebenshilfe Main-Spessart e.V.

Er arbeitete in einem Frühdienst mit und bekam so einen Einblick in das Leben der Menschen mit Behinderung sowie die Arbeit des Betreuungspersonals. Herr Lippert lud die Bewohner zu einem Gegenbesuch  ins Rathaus ein.

Am 1. August war es endlich soweit. Alle Bewohner freuten sich darauf und hatten sich schon Fragen überlegt.  Herr Lippert begrüßte sie im Sitzungssaal, erzählte einiges zur Stadt, den Stadtteilen und seinen Aufgaben. Anschließend konnten die Bewohner ihre Fragen und Anliegen loswerden.  Als Verbesserungsvorschlag wünschten sie sich, dass am Treppenturm zur Lindenwiese an den unteren Stufen ein Handlauf angebracht wird. Somit könnten Menschen mit Beeinträchtigungen ohne fremde Hilfe die Treppe nutzen. Außerdem fragten sie ihn, auf welche Feste er gerne geht, wann die Mainbrücke fertig wird, und  ob er zuhause seine Wäsche selbst wäscht.

Danach ging es zu Fuß zum Bauhof, wo die Gruppe mit Gegrilltem verwöhnt wurde. Bei einem Rundgang über den Bauhof erklärte der Bauhofleiter, Herr Kastner, anschaulich und verständlich die Arbeitsbereiche seiner Mitarbeiter und zeigte den Maschinenpark.

Der Besuch beim Bürgermeister war ein nicht alltägliches Erlebnis, das die Teilnehmer im Alltag noch lange beschäftigte und zu Fragen über das Stadtgeschehen, die Aufgaben der Stadtverwaltung und politische Zusammenhänge anregte.

Eine wirklich gelungene „Aktion Rollentausch“!

+100%-

Wandern mit dem Hund

Das Ambulant Unterstützte Wohnen (AUW) der Lebenshilfe Main-Spessart e.V. lädt seine KlientenInnen zweimal jährlich zu einer Hundewanderung ein.

Am 06. Mai war es wieder einmal soweit. Bei herrlichem Sonnenschein wanderten die TeilnehmerInnen begleitet von vier Hunden von Karsbach zur Ruine Homburg bei Gössenheim. Nach der Einkehr beim Schoppen-Franz konnte die Burgruine besichtigt und der Ausblick auf die wunderschöne Landschaft genossen werden. Die Hundewanderung ist für die Bewohner des AUW immer wieder ein Highlight, da es die Möglichkeit bietet neue Ausflugsziele zu erkunden, sich an der frischen Luft zu bewegen, miteinander ins Gespräch zu kommen und natürlich Kontakte zu den Hunden aufzunehmen. Außerdem scheint eine Wanderstrecke viel kürzer zu sein, wenn man einen Hund an der Leine hat.

Tiere tun uns Menschen gut!
Die Freude am Kontakt zu den Hunden, gemeinsam zu laufen, in Beziehung zu treten und die Herausforderung anzunehmen sich aufeinander einzustellen, hebt ganz offensichtlich die Stimmung und sorgt für gute Laune. Sogar „Bewegungsmuffel“ sind plötzlich mit Begeisterung in der Natur unterwegs.

Die Anwesenheit eines Hundes hat vielfältige positive Wirkungen auf den Menschen. Beispielsweise steigert sie die Motivation und das Selbstwertgefühl, reduziert den Stresslevel und fördert soziale Kompetenzen.

+100%-

Lebenshilfe Frühlingsfest im Wohnheim Grautal ein voller Erfolg

Das Frühlingsfest am 13.05. war ein sehr schönes Erlebnis. Sehr viele Gäste erschienen bei herrlichem Sonnenschein im Garten des Lebenshilfe Wohnheims in der Grautalstraße. Große Freude löste bei den Bewohnern und der Belegschaft aus, dass Bürgermeister Lippert, die Vorstandschaft der Lebenshilfe vertreten durch Herrn Schmidt und Herrn Steger, Nachbarn, Angehörige, ehemalige Bewohner, ehemalige Mitarbeiter und viele Freunde und wohlgesonnene des Hauses gekommen sind und mitgefeiert haben. Besonderes Highlight war der Auftritt der Musikband Inklusiv die MipPies und der Soloauftritt am Schlagzeug des Bewohners Sebastian Chandelier.

Die Bewohner und Mitarbeiter des Wohnheimes Grautal bedanken sich bei allen, die gekommen sind, mitgefeiert haben und einfach Spaß hatten.

+100%-

Inklusionsband spielte bei der Kirchweih auf

Der Ballsportclub Aura hatte bei der „Äuere Kirb“ am 26.09.2016 einen besonderen Gast: die Inklusionsband „MIPpies“. Die machte nicht nur Musik, sondern bekam auch eine Spende in Höhe von 1000 Euro. Die „Mippies“ sind eine Inklusionsband der Musikschule Lohr, der Musikkapelle Ruppertshütten, sowie der Lebenshilfe Main-Spessart, in der behinderte und nicht behinderte Menschen zusammen Spaß an der Musik haben.

Jubiläumsfest Wohnheim Marktheidenfeld 2016

Am 03.07. war es soweit. Nach langer Vorbereitungszeit stand das Fest zum 15-jährigen Bestehen des Wohnheimes Marktheidenfeld an.
Wir begannen mit einer Dankfeier unter dem Motto „Zuhause ist da, wo dein Herz ist“. Hierbei wurden unter anderem Bitten und Wünsche von den Bewohnern vorgetragen. Auch wurde der bereits verstorbenen Bewohner gedacht, in dem die Mitarbeiter deren Namen vorlasen, und für jeden Bewohner eine weiße Rose niedergelegt wurde.

Im Anschluss gab es kurze Ansprachen von unserem Schatzmeister Herr Schumann und unserem Bereichsleiter Herr Willy Singer-Lutz.

Bei glücklicherweise trockenem Wetter ließen sich dann alle das köstliche Mittagessen und die vielen leckeren selbstgebackenen Kuchen schmecken. Für tolle musikalische Unterhaltung sorgte die Hafenlohrtalkapelle.

Der Tanz der Wohnheimgruppe und der Auftritt des Musikprojekts “MIPpies“ machten unsere Jubiläumsfeier komplett und alle waren sich im Anschluss einig:

„Das war wirklich ein sehr schönes und gelungenes Fest“.

Wohnheim Steinbach feiert 40-jähriges Bestehen

Am 4.6.2016 lud das Wohnheim Steinbach zum großen Jubiläumsfest, anlässlich des 40-jährigen Bestehens, ein.

Eingeläutet wurde das Fest durch eine Andacht unter dem Motto „Wir sind hier Zuhause“, welche die beiden Ritaschwestern Sr. Nicole und Sr. Claudia aus Lohr, in Zusammenarbeit mit unseren Mitarbeitern und Bewohnern, liebevoll und sehr persönlich gestalteten. Die „Regenbogenband“ begleitete die Andacht musikalisch. Hierzu reihten sich Reden von Fr. Hofstetter und Bürgermeister Dr. Mario Paul ein. Zur Feier des Tages hatte Hr. Singer die Ehre, sechs Bewohnern, die von Beginn an in diesem Wohnheim ein Zuhause gefunden haben, eine Urkunde zu überreichen.

Kulinarisch gab es von selbstgebackenen Kuchen und Torten bis über Grilladen alles was das Herz begehrt.

Für eine gute Unterhaltung sorgten die Band „Schnurrbrüder“ und der Puppenspieler Kolja Liebscher. Ebenso gab es die Möglichkeit an Hausführungen teilzunehmen und zahlreiche Bilderwände zu betrachten, welche gespickt mit vielen Schnappschüssen durch die vergangenen 40 Jahre führten.

Den krönenden Abschluss bildete ein Tüchertanz, welchen die Bewohner mit Hilfe von Betreuern einübten und vorführten.

3

Wohnheim Grautal nimmt am Altstadtlauf in Lohr am Main teil

Gleich bei der ersten Teilnahme am Altstadlauf in Lohr erreichten die Bewohner/innen und Mitarbeiter/innen des Wohnheimes Grautal in der Kategorie

„Jedermannlauf – größte Gruppe“ den 2. Platz.

25jähriges Dienstjubiläum in der Wohnstätte Gartenstraße in Gemünden

Seit 25 Jahren ist Christine (Christl) Manger Mitarbeiterin der Lebenshilfe Main – Spessart in der Wohnstätte Gartenstraße in Gemünden.
Am 15. Januar 1988 nahm die gelernte Kinderpflegerin ihre Tätigkeit im Betreuungsdienst auf. Über viele Jahre hinweg war sie als Gruppenleitung verantwortlich für die Organisation der Dienstabläufe und die Zusammenarbeit mit den Angehörigen und gesetzlichen Betreuern der Bewohner/innen.

Zum Jubiläum gratulierten Gaby Hofstetter (Geschäftsführerin), Wilhelm Singer – Lutz (Bereichsleitung Wohnen) die Kolleginnen und Kollegen sowie die Bewohnerinnen und Bewohner der Wohnstätte.

v. l. n. r.: Wilhelm Singer – Lutz, Christine Manger, Gaby Hofstetter

Woher kommt der Apfelsaft? Frischgepreßt aus Fellen!!

Die Bewohner/innen der Wohnstätte Grautal sammeln Äpfel und pressen ihren eigenen Apfelsaft!

Sommerfest im Wohnheim Grautal

sommerfest-grautal

Wohnheim Steinbach: Aktionen 2012 Altstadtfest in Lohr

Steinbach2012
Steinbach2012
Steinbach2012

Sommerfest der St. Nikolaus – Schule

Maiwanderung nach Maria Buchen

Zu Gast bei alten Freunden und Bekannten – Besuch des Walpurgismarktes in Partenstein

Faschingszug in Sendelbach